RMS - Rackmonitoring Systeme

© KStihl024 / PIXELIO

Für Internetdienstleister sind Überwachungssysteme auf verschiedenen Ebenen wichtig um den Kunden gegenüber Qualitätsleistungen zu erbringen. So sind solch Systeme auf Software- und auch auf Hardwareebene dafür verantwortlich wie Konstant eine Leistung im Mittel erbracht werden kann.

Internetprovider und RMS's
Viele Internetprovider greifen auf RMS Systeme zurück um gewisse Kontinuitätstandarts zu leisten: So geben Firmen mit Webhosting als Merkmal gern Ihre im Schnitt jährlich garantierte Verfügbarkeit an. Im Normalfall wird diese mit 98 oder 99% beziffert. Möchte man jedoch eine höhere Ausfallsicherheit für zum Beispiel wichtige Internetauftritte erwirken so gibt es das Webhosting mit bis zu 98,9% Verfügbarkeit im Jahresmittel. Eine Firma die solch ein Webhosting anbietet, ist unter anderem die Hosting-Agency. Diese Verfügbarkeiten werden in der Regel mit RM-Systemen in Kombination mit Clustering erreicht.

Was leisteten eigentlich Rackminitoring Systeme ?
Das Leistungsspektrum der Systeme kann von Software zu Software sehr unterschiedlich sein. Gemeinsamkeiten gibt es jedoch viele. Die Systeme erlauben die Überwachung des Teil- bis Gesamtnetzwerkes gegenüber Ausfällen der Hardware. Temperaturüberwachung und Schutz der Hardware mit Türkontaktsensoren gehören optional dazu. Meist werden die Betreiber solcher Systeme bei Störungen sofort via SMS / E-Mail oder über andere Systeme informiert. Damit erreicht man eine möglichst hohe Verfügbarkeit der Serveranlagen.