Trojaner

© Konstantin Gastmann / PIXELIO


Der Trojaner oder auch "Trojanisches Pferd" genannt ist wohl das bekannteste und auch gefährlichste Virus, welches erheblichen Schaden auf dem PC anrichten kann. Dieses Programm ist meist als nützliche Anwendung getarnt, die aber im Hintergrund ohne Wissen des Nutzers eine andere Funktion erfüllt. Der Trojaner kann auf verschiedene Arten in das Betriebssystem gelangen, meist durch Daten, die aus dem Internet gezogen werden. Im häufigsten Fall geschieht dies durch E-Mails. Besonders gefährlich ist der Trojaner, weil durch ihn persönliche Daten des Nutzers ausspioniert werden können, wie Passwörter oder Kontonummern.

Schutzmöglichkeiten

Einen sicheren Schutz vor Trojanern gibt es nicht. Die einzige Möglichkeit besteht darin, Programme aus unsicheren Quellen zu vermeiden. Meist sind dies Internetseiten, die sich am Rande der Legalität bewegen. Die oben erwähnten Firewalls bieten keinen nennenswerten Schutz vor einem Trojaner.